Mit Herz und Verstand zu einer neuen Führungskultur

Zielgruppe:

Alle Führungskräfte,
Leiterinnen und Leiter von Personalbereichen

Seminarziel:

Entwicklung von Verständnis für die psychologischen Hintergründe und Ursachen für Ihr eigenes Verhalten und das Ihrer Mitarbeiter und somit Erweiterung Ihrer persönlichen Handlungskompetenz in Ihrer Rolle als Vorgesetzte

Seminarinhalt:

Unsere Arbeitswelt befindet sich im Umbruch. Die Freude am Führen verzeichnet in den letzten Jahren starke Rückschläge. Führungskräfte haben es zunehmend schwerer, immer mehr Termindruck und gleichzeitig immer mehr unzufriedene und demotivierte Mitarbeiter im nachgeordneten Bereich. Zeiten wie diese bedürfen einem Nach- und Umdenken.

Fachwissen alleine genügt längst nicht mehr. Wer Menschen in Zeiten des Wandels erfolgreich führen und bewegen will, muss zusätzlich ihre Verhaltensmuster (emotionalen Muster) verstehen und angemessen darauf reagieren.

Damit das gelingt, müssen Führungskräfte vor allem ihre emotionale Kompetenz erweitern, um Ursache-Wirkungs-Zusammenhänge (besser) erkennen zu können – bei sich selbst und bei ihren Mitarbeitern.

Eine erfolgreiche Mitarbeiterführung braucht in erster Linie eine erfolgreiche Selbstführung. Führungskräfte, die sich selbst mit all ihren gelebten und ungelebten Gefühlen verstehen (gelernt haben), sind auch in der Lage, das Verhalten ihrer Mitarbeiter zu verstehen, um sie aktiv und empathisch mit Herz und Verstand durch bewegte Zeiten zu führen.

Ohne Gefühl geht nichts.

Der Schüssel für eine zeitgemäße und erfolgreiche Führung liegt in der Wahrnehmung und im Verstehen eigener und fremder Gefühle und in einem achtsamen Umgang damit.

  • psychologische Hintergründe für Verhaltensmuster
  • Ursache-Wirkungs-Zusammenhänge
  • Betrachtungsweise aus neurobiologischer Sicht
  • emotionale Muster erkennen und verstehen lernen
  • kleine Empathie-Schule

 

zurück zu "Business-Lounge"